Deutschland
Kurzausflüge

Der Chiemsee ist mit einer Fläche von 79,9 Quadratkilometern der größte See in Bayern und wird auch "Bayerisches Meer" genannt. Neben Fraueninsel, Krautinsel und der vermutlich künstlich angelegen Schalch ist die Herreninsel mit einer Gesamtfläche von 238 ha die größte der Chiemsee-Inseln.

Der in den Bayerischen Alpen rund 50 km südlich von München gelegene Tegernsee ist ein beliebtes Touristenziel.

Der große Alpsee liegt unweit von Immenstadt im Landkreis Oberallgäu in den Allgäuer Alpen inmitten von Wiesen und Wäldern und mit herrlichem Ausblick auf die Berge. Mit einer Länge von 3,2 km und einer Breite von bis zu 1 km ist er der größte Natursee im Allgäu.

Der Forggensee im Königswinkel im Landkreis Ostallgäu ist ein Stausee in der Nähe von Füssen. Der Lech durchfließt den See, der mit 15,2 Quadratkilometern Fläche der fünftgrößte See Bayerns, flächenmäßig aber der größte Stausee Deutschlands ist.

Der Lech entspringt in Vorarlberg und fließt durch Tirol, bevor er über Füssen und den Forggensee Schwaben und Oberbayern durchquert und nach 256 km bei Marxheim in die Donau mündet. Die größten Städte am Lech sind Landsberg und Augsburg.

Die Isar entspringt in den Alpen im Tiroler Teil des Karwendels und mündet nach 292 km südlich von Deggendorf in die Donau. Der Fluss ist im gesamten Verlauf nicht schiffbar, entlang der Ufer sind zahlreiche Landschaften und Naturschutzgebiete von Bedeutung.

Das Kloster Irsee ist eine ehemalige Benediktiner-Abtei nahe Kaufbeuren im Ostallgäu.
Ab 1849 Kreis-Irrenanstalt und ab 1876 Zweigstelle der Bayerischen Heilanstalt für Geisteskranke in Kaufbeuren, waren die Jahre 1939 bis 1945 ein dunkles Kapitel. Im Rahmen des nationalsozialistischen Euthanasieprogramms wurden über 2000 geistig und körperlich beeinträchtigte Patienten in Vernichtungslager deportiert oder direkt vor Ort getötet.
Heute ist Kloster Irsee Tagungs- und Bildungszentrum des Bezirks Schwaben.

Die Kirche des im Jahr 1126 gegründeten Prämonstratenser-Klosters Roggenburg ist eine der bedeutendsten Rokokobauten in Bayrisch-Schwaben. Die Klosteranlage beherbergt Bildungszentrum, Museum, Klostergasthof sowie neben dem Klostergarten mit 150 verschiedene Heilpflanzen einen Meditationsgarten mit Efeu-Labyrinth, in man sich zwischen 300 Efeu-Sorten verirren kann.
Für mich das schönste Stück Ostsee – Fischland-Darß mit Ahrenshoop, Prerow und Born.

Zeesenboot im Saaler Bodden, 19.08.2007; Vor Darßer Ort, 20.08.2007; Am Strand von Ahrenshoop, 20.08.2007; Boddenhafen Althagen, 21.08.2007; Ahrenshoop, 21.08.2007; Kirche Ahrenshoop, 21.08.2007; Am Prerowstrom, 21.08.2007; Boddenhafen Born, 25.08.2007;Boddenhafen Althagen, 25.08.2007.

Ruhpolding

Tolle Loipen durch eine traumhafte Landschaft – Wintervergnügen pur 2007 in Ruhpolding in den Chiemgauer Alpen.
Trotz Höhenangst ist die Fahrt auf den Rauschberg (1.671 m) natürlich Pflicht.

Auf dem höchsten Berg Sachsens – Fichtelberg (1214,79 m).
Fichtelberg Fichtelberg Fichtelberg Fichtelberg picture galleries for websitesby VisualLightBox.com v6.1
Vogtlandarena Klingenthal

Am 12. und 13. Februar 2013 ist es mir endlich mal gelungen, ein Weltcup-Skispringen in der Vogtlandarena Klingenthal mitzuerleben.

Frankfurt am Main

Während eines Reha-Aufenthaltes in Bad Homburg habe ich am 04.01.2014 die Main-Metropole besucht.
Der Römerberg, der Rathausplatz von Frankfurt am Main ist das Zentrum der Altstadt und nicht zuletzt wegen der historischen Fachwerkhäuser beliebtes Touristenziel. Seit dem 15. Jahrhundert ist der Römer mit der Treppengiebelfassade Rathaus der Stadt Frankfurt am Main.
Die Alte Nikolaikirche in der Altstadt befindet sich am Römerberg.
Die Bronzeskulpturen Bulle & Bär vor dem Gebäude der Frankfurter Wertpapierbörse sind Symbol für die steigenden und fallenden Aktienkurse.
Die Fußgängerzone Zeil ist die größte Einkaufsstraße Frankfurts.
Das Deutsche-Bank-Hochhaus mit seinen jeweils 155 Meter hohen Zwillingstürmen ist Teil der Frankfurter Skyline.
Die wohl meistfotografierte Sehenswürdigkeit in der Frankfurt Innenstadt ist die Alte Oper.

Römerkastell Saalburg

Das ehemalige Kastell des römischen Limes liegt im Hochtaunuskreis nordwestlich von Bad Homburg auf dem Taunuskamm. Das weltweit einzige vollständig rekonstruierte Kastell gehört seit 2005 zum UNESCO-Welterbe Limes, der zu Beginn des 2. Jahrhunderts n. Chr. die Grenze zwischen dem Römischen Reich und den germanischen Stammesgebieten bildete.
Die Inschrift über der Porta Praetoria sowie der Grundstein zum Wiederaufbau erinnern daran, dass Kaiser Wilhelm II. das Kastell restaurieren ließ.

Während meines Reha-Aufenthaltes in Bad Homburg habe ich am 05.01.2014 diesen Ausflug in die Römerzeit unternommen.
Oberstdorf

Am 14.02.2017 unternahmen wir einen Ausflug nach Oberstdorf. Von dort aus ist das Nebelhorn, ein 2.224 m hoher, zu den Allgäuer Alpen gehörender Berggipfel, mit der Nebelhornbahn zu erreichen. Bis zum Gipfel gibt es drei Abschnitte, von der Talstation in Oberstdorf bis zur Station Seealpe auf 1.280 m, danach zur Bergstation Höfatsblick auf 1.932 m und der letzte Abschnitt führt zur Bergstation Nebelhornbahn. Um den gesamten Berg erstreckt sich das höchstgelegene Skigebiet im Allgäu mit 13 km präparierten Pisten und sieben Liftanlagen, ausserdem ist das Nebelhorn ein beliebtes Fluggebiet für Gleitschirmflieger.

Ruhpolding

Das Jahr 2019 begann mit einem Highlight, am 20.01. konnte ich beim Biathlon-Weltcup in Ruhpolding die Massenstartrennen der Männer und der Frauen erleben. Kalt war es trotz Sonnenschein, Schnee gab es mehr als genug in diesem Januar, Fans aus aller Welt hatten gemeinsam Freude (nicht umsonst wird oft von der Biathlon-Familie gesprochen), und das Schönste: Franziska Preuss gewann vor der Norwegerin Ingrid Tandrevold. Bei den Männern gab es leider für uns keinen Podestplatz, Arnd Peiffer kam als bester Deutscher auf Platz 7.

Aktualisiert 05/2021